Gerafft - oder glatt?

Rollos sind ein Sonnenschutz, der meist aus einem rechteckigen Stück Stoff besteht, dass aufgrollt oder neuerdings aufgefaltet wird.

Die haltbarste Variante zum Bedienen des Rollos ist die Seitenzugrolle. Das Rollo kann hier stufenweise und je nach Bedarf mit einer Endloskette abgerollt werden. Die Endloskette ist an der Welle befestigt. Dadurch läuft das Ab- und Aufrollen gleichmäßig und einfach. Sehr bekannt ist die Mittelbedienung, auch Schnapprollo genannt. Mittels einer Feder in der Rollowelle wird das Rollo gestoppt oder eben wieder zum Aufrollen gebracht. Es gibt auch die elektrische Variante des Auf- und Abrollens, diese empfiehlt sich besonders bei großen oder hoch gelegenen Fenstern.

Moderne Rollos sind nicht mehr einfach nur rechteckig und blickdicht. Transparente und leichte Stoffe werden mit Seitenschals kombiniert und lösen an vielen Stellen die herkömmlichen Gardinen ab.

 

 

Dieter Kienzler

- Maler- und Lackierermeister

- staatlich geprüfter Gestalter

- Sachverständiger im
  Malerhandwerk

- Feststellung der besonderen
  Sachkunde von ö.b.u.v.
  Sachverständigen
  im Schwerpunkt
  Schimmelpilzschäden-
  Erkennen, Bewerten und
  Sanieren

- Gebäudeenergieberater (HWK)

Rebbergstraße 1
78132 Hornberg
Telefon: 0 78 33 / 61 73
Telefax: 0 78 33 / 15 29
info@dieter-kienzler.de