Elastische Bodenbeläge

Kunststoffbeläge: Die günstige Alternative
Kunststoffböden machen bundesweit rund 70 Prozent aller so genannten elastischen Hartbodenbeläge aus. Sie sind die Alternative für Küche und Bad, wenn keine Fliesen in Frage kommen. Kunststoffböden sind leicht zu verlegen und zu pflegen. Außerdem sind sie mit einer riesigen Auswahl an attraktiven Mustern und Strukturen zu haben. Kunststoffbeläge werden auf dem Boden verklebt.

Linoleum: Robust und natürlich
Linoleum wird aus überwiegend nachwachsenden Rohstoffen gefertigt: Leinöl (wird aus Flachs gewonnen), Korkmehl, Baumharz und Jute. Dieser robuste Bodenbelag wird heutzutage in vielen Musterungen und auch mit Bordüren angeboten. Die Verlegung von Linoleum ist sehr anspruchsvoll und sollte daher dem Fachmann überlassen bleiben. Die Verklebung erfolgt vollflächig mit Dispersionsklebern.
Inzwischen werden aber auch einzelne Linoleumplatten auf einem Holzträger angeboten, die ähnlich den Laminat- oder Parkettdielen mit Nut und Feder versehen sind und sich relativ leicht verlegen lassen.

Gummibeläge: Ideal für Küche und Bad
Sie sind aus Kautschuk und lassen selbst Zigarettenglut ungerührt über sich ergehen.  In Privatwohnungen finden sie vor allem in Küche und Bad Verwendung. Sie werden in Platten geliefert und fest verklebt.

Dieter Kienzler

- Maler- und Lackierermeister

- staatlich geprüfter Gestalter

- Sachverständiger im
  Malerhandwerk

- Feststellung der besonderen
  Sachkunde von ö.b.u.v.
  Sachverständigen
  im Schwerpunkt
  Schimmelpilzschäden-
  Erkennen, Bewerten und
  Sanieren

- Gebäudeenergieberater (HWK)

Rebbergstraße 1
78132 Hornberg
Telefon: 0 78 33 / 61 73
Telefax: 0 78 33 / 15 29
info@dieter-kienzler.de